Entdecken Van Gogh und Picasso

VAN GOGH HAT VIEL ZEIT IN ARLES VERBRACHT, HEUTE EHRT IHN DIE STADT INDEM SIE MEHRERE VERANSTALTUNGEN ORGANISIERT

2016/2017

Vom 1. Oktober 2016 bis zum 29. Januar 2017

„Mon cher…“ Urs Fischer

Die Stiftung Van Gogh in Arles

Vincent Van Gogh ist eine unumgängliche Figur der Kunst des 20. Jahrhunderts. Heute noch wirkt sein Einfluss auf Künstler nach und sein Werk zieht die Massen wie kein anderes an.
Genau hier in Arles malte er in nur fünfzehn Monaten seine schönsten Werke.


Die Van Gogh Stiftung ist seit April 2014 im ehemaligen Nobelhaus Léauteaud de Donines, das vom Architekturbüro FLUOR restauriert wurde, zugänglich. Sie besteht aus mehr als 1000m2 Ausstellungsfläche, die über 2 Stockwerke verteilt sind.
Die Stiftung ehrt das Werk Van Goghs – des Malers, dessen blühende Kreativität während seines Aufenthalts in der Stadt, zwischen 1888 und 1889, seinen Höhepunkt erreicht hat – und zeigt gleichzeitig seinen Einfluss auf die zeitgenössische Kunst.
Während der zeitlich begrenzten Ausstellungen, findet man Originalmalereien und –zeichnungen des großen holländischen Meisters neben zeitgenössischen Werken, was einen neuen und konstruktiven Dialog schafft.
Das Ziel der Stiftung ist einen Bezugspunkt zum Leben und Schaffen Van Goghs darzustellen, in eben der Stadt, wo er sich aufgehalten hat und wo seine Arbeit für seine künstlerische Laufbahn determinierend war. Aber auch zeitgenössische Künstler werden dort eingeladen ihren Bezug zu Van Gogh durch ihre eigenen Werke auszudrücken.

Vom 1. Oktober 2016 bis zum 29. Januar 2017 :
Ausstellung des Künstlers Urs Fischer, 1973 in Zürich geboren. « Mon cher… » findet 4 Monate lang in der Van Gogh Stiftung statt und bietet ein interessantes Panorama der Werke Urs Fischers seit 2013.
Skulpturen bestimmter Größe und in kleinem Format, Malerei auf Aluminium und Papier, das ganze wird durch einen sehr dynamischen Rundgang, in dem der Besucher selbst aktiv werden muss, belebt.

Praktische Informationen :

Fondation Vincent Van Gogh
35 ter rue du Docteur Fanton – 13200 ARLES
T +33 (0)4 90 93 08 08

http://www.fondation-vincentvangogh-arles.org

Eintrittspreise :
Voller Preis: 9 €
*Ermäßigter Preis: 7 €
**Jugendliche und Studenten: 4 €

Gratis: unter 12 Jahren, Sozialhilfebezieher, Behinderte, Museumsdirektoren, Karten ICOM, Staatlich geprüfte Fremdenführer und Journalisten, 1. Sonntag im Monat.

Öffnungszeiten :
Vom 1. bis zum 17. Januar, vom 13. Februar bis zum 27. März und vom 1. Oktober bis zum 31. Dezember 2016:
Stiftung und Buchgeschäft geöffnet jeden Tag von 11h bis 19h, am Donnertag bis 21h.

Die Stiftung ist an folgenden Daten aufgrund der Einrichtung einer neuen Ausstellung geschlossen:
25. Dezember 2016 bis 1. Januar 2017
30. Januar bis 3. März 2017
Letzter Eintritt 45 Minuten vor der Schließzeit.

*Ermäßigungen : Senioren, Arbeitslose, Familien, die die Karte für Großfamilien besitzen, Künstler, Besitzer der Tickets Passeports Monuments Liberté, Passeports Avantage und carte Cezam.
**Jugendliche und Studenten : 12 – 18jährige und Studenten unter 26 Jahren. Gültige Ausweise sind vorzuweisen.